Background Image

Gundermann-Mascarpone

mit frischen Beeren




von Paul

Diese ganz einfache Komposition klingt banal, bringt aber das beste vom Gundermann hervor: seine kräftige Würzigkeit, sein Aroma, seine Vielfalt. Kostet man ihn unterwegs, so wirkt er schroff und eigen, aber irgendwie genießbar. In Verbindung mit süßen und harmonischen Aromen wird er zu einem Festmahl für den Gaumen. Etwas, das man selten kostet und nicht nur staunt, sondern wahrhaft genießt!


Das braucht ihr


  • 250 g Mascarpone
  • 50 g Joghurt
  • 100 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Eiweiß
  • eine Handvoll zarte Gundermann-Blättchen
  • Blaubeeren und Himbeeren


So wird's gemacht


Die Vanilleschote auskratzen und mit Mascarpone und Joghurt verrühren.

Die Sahne sehr steif schlagen und unterheben. Die Masse kühlstellen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß sehr steif schlagen und mit einem Spatel unter die gut gekühlte Creme heben.



Zum Servieren die Creme auf Teller verteilen und einfach mit den Beeren und geputzen, groben Gundermann-Blättern garnieren. Sie sollen ihre natürliche Form und ihre "Sperrigkeit" behalten - so entfaltet sich ein vollkommener Geschmack auf der Zunge.

Background Image

Bleib auf dem Laufenden